Mädesüß

Mädesüß (Filipendula ulmaria)

Das Echte Mädesüß (Filipendula ulmaria), auch ‚Wiesenkönigin‘ genannt, wächst im Sommer an fließenden Gewässern und verströmt einen marzipanähnlichen Duft, verursacht durch den in der Pflanze enthaltenen Methylester der Salicylsäure.

Kosmetisch wirksame Inhaltsstoffe sind das ätherische Öl (welches Salicylate enthält), Flavonoide und Gerbstoffe. Dem Mädesüß werden regenerationsfördernde, entzündungshemmende und hautberuhigende Eigenschaften zugesprochen.

Der Tee wird traditionell bei Erkältungskrankheiten mit leichten Gliederschmerzen verabreicht, da die Salicylate im Körper zur wirksamen und schmerzlindernden Salicylsäure umgewandelt werden.

Als Hydrolat schenkt es einen frischen Teint und verbreitet eine positive Stimmung.