Kamille

Kamille (Matricaria recutita)

Die Echte Kamille (Matricaria recutita), auch „Deutsche“ oder „Blaue Kamille“ genannt, ist eine weit verbreitete Feld- und Wiesenpflanze aus der Familie der Korbblütler. Sie enthält vor allem ätherisches Öl, das bei der Gewinnung mittels Wasserdampfdestillation eine tiefblaue Farbe bekommt (durch die Entstehung von Chamazulen).fremde

Die Inhaltsstoffe der Kamille (v. a. Flavonoide, Schleimstoffe und ätherisches Öl mit alpha-Bisabolol) wirken stark antibakteriell, entzündungshemmend, reizlindernd, wundheilungsfördernd und beruhigend auf Haut und Schleimhaut. Sie ist daher vielseitig einsetzbar, sowohl innerlich als Teeaufguss bei Erkältungen, Verdauungsproblemen oder Bauchschmerzen, als auch äußerlich bei allerlei Hautproblemen. Bei Nervosität und Schlafprobleme eignet sich Kamillentee als mildes Beruhigungsmittel (auch in Kombination mit Melisse). In der Kinderheilkunde ist die Echte Kamille ebenfalls seit langem bewährt und geschätzt.

In der Kosmetik kann man Hydrolat, Alkoholextrakt, Ölmazerat sowie das kostbare reine ätherische Öl verwenden. Angegriffene, entzündete, wunde Haut (auch bei Akne) profitiert sehr von den Inhaltsstoffen der Echten Kamille.

Vermeintliche allergische Reaktion sind i. d. R. anderen Kamillenarten oder Verunreinigungen durch fremde Pflanzengift zuzuschreiben. Daher beim Kauf auf gute Qualität achten (s. Bezugsquellen).

Und noch ein Hinweis, wenn man die Pflanze wild sammeln möchte: die Echte Kamille kann auf den ersten Blick leicht mit der Gemeinen Hundskamille verwechselt werden. Schneidet man den Blütenkopf jedoch senkrecht in der Mitte durch, kann man die beiden leicht unterscheiden: die Echte Kamille hat einen Hohlraum, die Hundskamille nicht.