MERME Berlin

Heute möchte ich Euch gerne eine kleine Berliner Kosmetikmanufaktur vorstellen, die ich vor einigen Monaten über Instagram entdeckt habe: MERME Berlin. Gegründet wurde das Unternehmen von der gebürtigen Australierin Claire in Gedenken an ihre gleichnamige Großmutter. Von ihr und ihren Pflegeritualen mit natürlichen australischen Produkten stammt auch die Inspiration für die reduzierte Produktlinie. Und zwar verkauft MERME Berlin nur sog. „One-Ingredient-Products“, die aus nur jeweils einem Inhaltsstoff bestehen (z. B. ein hochwertiges, kaltgepresstes Bio-Öl). So lässt sich individuell austesten, was gut vertragen wird und gefällt. Anschließend kann nach Herzenslust kombiniert werden – z. B. erst den „Facial Antioxidant Mist“ (= Rosenhydrolat), dann das „Facial Hydration Serum“ (= Hyaluronsäure) und anschließend eins der „Facial Elixirs“ (kaltgepresste Bio-Öle). Dieses Baukasten-Prinzip gefällt mir sehr gut, weil es Verbraucher*innen dazu ermuntert, sich mit der eigenen Haut und den einzelnen Inhaltsstoffen genauer zu befassen. So freue ich mich, Euch heute eine Rezension zu zwei Produkten zu geben, die Claire mir zugeschickt hat: die „Advanced Eye Therapy“  und das „Facial Healing Elixir“.

Die „Advanced Eye Therapy“ (ein Roll-On für die Augenpartie) besteht zu 100 % aus reinem, kaltgepressten Bio-Kaktusfeigenkernöl (INCI: Opuntia ficus-indica oil). Dieses weist hohe Gehalte an den antioxidativen Vitaminen E und K sowie der mehrfach ungesättigen Linolsäure (Omega-6-Fettsäure) auf. Das Öl macht die Haut weich, beugt kleinen Fältchen vor und mindert die Schatten unter den Augen. Es wird seit mehreren Jahren als DAS Anti-Aging-Öl gehandelt, ist aber auch für unreine und fette Haut sehr gut geeignet. Und ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber: schon nach zweiwöchiger regelmäßiger Anwendung (abends) sind meine ausgeprägten Augenringe sichtlich gemindert worden. Ich bin super happy!
Das Auftragen mit dem Roll-On ist zudem sehr praktisch und kühlt angenehm (ich bewahre es im Kühlschrank auf, was auch der Haltbarkeit zugute kommt).
Kaktusfeigenkernöl ist übrigens eine wahre Kostbarkeit, denn für einen Liter davon werden ca. 1 Tonne (!) Früchte benötigt. Diese werden per Hand gepflückt (eine stachelige Angelegenheit!) und von den Kernen befreit, welche dann getrocknet und sorgfältig gepresst werden. Damit erklärt sich auch der hohe Preis und „billiges“ Kaktusfeigenkernöl ist immer eine Mogelpackung.

Das „Facial Healing Elixir“ ist kaltgepresstes Bio-Tamanuöl (INCI: Callophyllum inophyllum seed oil). Tamanuöl, auch Callophyllumöl genannt, wird aus den runden Kernen eines im pazifischen Raum beheimateten Baums gepresst und von den dort lebenden Völkern bereits seit Jahrhunderten genutzt. Es enthält verschiedene ungesättigte und gesättigte Fettsäuren, die pflegend, schützend und regenerierend auf die Haut wirken. Besonders hervorzuheben sind jedoch die für ein Pflanzenöl außergewöhnlichen 14-20 % Fettbegleitstoffe, u.a. bestehend aus Harzen und ätherischen Ölen. Tamanuöl wirkt dadurch stark entzündungshemmend und regenerierend und eignet sich hervorragend bei fetter, unreiner, entzündlicher, großporiger und von Akne betroffener Haut. Aber auch trockene und empfindliche Haut profitiert von diesem Öl, am besten in Kombination mit einem anderen Öl, wie Mandelöl.
Ich verwende es am liebsten abends pur nach der Reinigung als Intensivpflege über Bio-Rosenhydrolat oder meinem Gesichtswasser. Es ist ziemlich dickflüssig und grün und riecht zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig (mein Mann sagt „Maggi“ – tatsächlich erinnert der Geruch an Liebstöckel). Aber das nehme ich für die tolle Pflege gerne in Kauf.
Von der Wirkung bin ich tatsächlich ziemlich begeistert. Nach 2 Wochen regelmäßiger Anwendung sieht meine Haut viel besser aus. Weniger Mitesser, weniger Entzündungen, insgesamt einfach ruhiger. Für mich daher ein neues Must-have in meiner Pflegeroutine, als Alternative zum Wildrosenöl, das ich normalerweise abends verwende.

 

Auch wenn ich meine Produkte weiterhin selber herstellen werde, sind hochwertige, reine Naturrohstoffe, wie diese, eine tolle Ergänzung meiner täglichen Pflegeroutine.

Viele interessante Informationen zu den Produkten und dem Unternehmen findet Ihr auf der Website von MERME Berlin.

 

Hinweis: Gesponserte Werbung (Produkte). Für externe Links erhalte ich keine Provision oder Rabatte, die Empfehlung erfolgt aus persönlicher Überzeugung und Liebe zu den Produkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.