Lippenbalsam

Wenn es draußen kälter wird, macht sich das auch auf der Haut bemerkbar. Gerade unsere empfindlichen Lippen brauchen jetzt besonderen Schutz. Sie besitzen nämlich keine Talgdrüsen, um sich selber einzufetten. Bei Kälte und Trockenheit verdunstet die Feuchtigkeit dann schneller und wir müssen von außen mit etwas Pflege nachhelfen. Dafür eignet sich ein Lippenpflegestift bzw. -balsam, der im Handumdrehen selbst gemacht ist.

Für einen selbstgemachten Lippenbalsam brauchst Du im Grunde genommen nur drei Zutaten: Öl, Butter und Wachs. Also alles fette Komponenten, kein Wasser (und somit auch keine Konservierung). Dadurch hält sich so ein Balsam deutlich länger als eine Creme, aber mehr als ein Jahr sollte es auch nicht sein (und vorausgesetzt die verwendeten Zutaten sind frisch).

Die Zutaten bekommt ihr wahrscheinlich im Bioladen oder im Reformhaus. Oder ihr bestellt sie im Internet (s. Bezugsquellen). Ich habe hier übrigens selbst hergestelltes Ringelblumenöl verwendet, das dem Lippenbalsam eine schöne orange-gelbe Färbung verleiht und die Lippen mit wertvollen Carotinoiden versorgt.

Zutaten:
• 5 g Öl (z. B. Mandel- oder Jojobaöl)
• 2,5 g Bienen- oder Beerenwachs (vegan, ist aber auch etwas weicher)
• 2,5 g Shea-, Mango- oder Kakaobutter

Herstellung:
Alles langsam und vorsichtig in einem kleinen hitzebeständigen Glas zusammen aufschmelzen (z. B. im heißen Wasserbad), ein paar Mal umrühren und in ein kleines, sauberes Döschen füllen (Gläschen tun es auch). Dieses für ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen bis alles schön fest ist und den Deckel dabei offen lassen, damit sich kein Kondenswasser bildet. Dann noch über Nacht beim Raumtemperatur vollständig durchhärten lassen und am nächsten Tag ist der Lippenbalsam einsatzbereit!

Und zum Schluss noch ein einfacher, aber effektiver Trick, um auch die empfindliche Augenpartie ein bisschen besser zu schützen: einfach etwas von der Lippenpflege auf die dünne, sensible Haut unter den Augen auftragen. Schützt zuverlässiger als jede Creme und hilft eurer Haut, die Feuchtigkeit zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.